Switch On

costume design
2010


Wendy Carlos veröffentlichte 1968 das Album „Switched on Bach“, das sich millionenfach verkaufte: Johann Sebastian Bach, gespielt auf dem brandneuen Synthesizer, dem Instrument, das ganze Orchester ersetzen sollte und heute sogar in unseren Videospielen, Handys, Lieblingspopsongs und überall dort, wo Ekstase angesagt ist, Einzug gehalten hat.

Ein ähnlicher Vorgang spielte sich bei Vincenzo Galilei in Florenz ab, als er und seine Freunde aus Versehen die Oper erfanden: Analyse und Synthese. Santiago Blaum, der u.a. die Musik zu Constanza Macras' Megalopolis komponierte, erarbeitet diese Musikperformance mit einem Ensemble aus Darstellern, Sängern und Synthesizern.


Switch On
Konferenzoper über die Himmelfahrt der elektronischen Musik als barockes Bild

premiere: 8 October 2010, Hebbel am Ufer / HAU III, Berlin
16 October 2011, Festspielhaus Hellerau, Dresden


from & with:
Eva Löbau, Tatiana Saphir, Jessica Gadani, Rahel Savoldelli, Jan Sebastian Suba

singers:
Adam Kirchner, Sabine Neumann, Norbert Rütte, Nadja Saleh

staging / musical direction / concept:
Santiago Blaum

stage:
Cristina Nyffeler

costumes:
Charlotte Pistorius

light:
Benny Hauser

concept and text collaboration:
David Magnus

assistant director:
Luz Algranti

costume Assistant:
Laura Fügmann

synthesizers:
Joe Howe

staging collaboration:
Martin Clausen

sound:
Stephan Wöhrmann / Ralph Krause

production:
Björn Pätz / björn&björn

music:
J. S. Bach, S. Blaum, J. Howe, J.B. Lully, C. Monteverdi, W.A. Mozart, H. Purcell, G. Rossini

photos:
Doro Tuch